Zahnarztpraxis Rainer Notzon - Am Meierhof 3 - 32549 Bad Oeynhausen

 

Navigation/Inhalt


Home
Leistungen
Anfahrtsweg
Praxisteam
Praxis-Info
Aktuelle Infos
Notdienst

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Leistungen

  1. Füllungstherapie für Front-und Seitenzähne

  2. Inlays aus Kunststoffen, Gold und Keramik

  3. Prothetik
    (Kronen und Brückenversorgung, Teleskop-und Geschiebeprothetik, Totalprothesen)

  4. Parodontoseprophylaxe und Parodontosebehandlung

  5. Wurzelfüllungen (Endodontie)
    als Zahnerhaltungstherapie

  6. Chirurgie
    (Zahnentfernungen, Lippenbändchen, Wurzelspitzenresektion, Weisheitszahnentfernung Kieferglättung u.v.m.)

  7. Kiefergelenksbehandlung bei Schmerzen

  8. Prophylaxe für Kinder und Erwachsene (Zahnversiegelungen, Anleitung zur
    optimalen Mundhygiene, professionelle Zahnreinigung, Prothesenreinigung, Diagnostik zur Früherkennung von
    Gebiß- und Zahnschäden u.v.m.)

  9. Implantologie
    (z.B. bei Einzelzahnverlust, zum besseren Halt von Prothesen) u. Implantatberatung

  10. Kieferorthopädische Beratung und Pflege von KFO-behandelten Zähnen

  11. Recall
    (automatischer Erinnerungsservice an Ihren persönlichen Untersuchungstermin) falls
    Sie es wünschen

  12. Zahnaufhellung und Zahnschmuck

  13. Behandlung von empfindlichen Patienten

  14. Behandlung von geistig und körperlich behinderten Patienten

Etwas näher betrachtet:

         

1. Füllungstherapie 

Mit der" Füllungstherapie" stellen wir ein umfangreiches Behandlungskonzept zur Verfügung. Falls Ihre Zähne bereits käriös verändert oder geschädigt sind, können wir Ihnen zur Wiederherstellung der Kaufunktion und der natürlichen Form Ihrer Zähne die medizinisch notwendigen und ausreichenden Materialien wie Kunststoff im Frontzahnbereich und Amalgam für die Seitenzähne als Kassenleistungen anbieten. Daneben hat sich bei Kinderzahnfüllungen das zahnfarbene Compoglass gut bewährt. 

Falls Sie besondere Wünsche an das Aussehen und die Verträglichkeit "Ihrer" Füllungen haben, halten wir für Sie besondere Materialien bereit. Neben besserer Gewebeverträglichkeit steht hier das natürliche, zahnfarbene Aussehen im Vordergrund.

Informieren Sie sich hierüber unverbindlich bei uns.


2. Inlays

Die Inlays - Falls die Zahnlöcher nicht mit den herkömmlichen Materialien gefüllt werden sollen, können sie auch wertvolle Füllungen für Ihre Zahndefekte bekommen. Zum Beispiel haben sich Gold- und Keramikinlays in besonderer Weise ausgezeichnet. Die Haltbarkeit dieser Werkstoffe ist bei ordentlicher Mundhygiene viel höher.


3. Prothetik

Der Verlust von Zähnen stellt heutzutage kein allzu großes Problem mehr dar. Lassen Sie sich beraten, und entscheiden Sie selbst mit über Ihre zahnmedizinische Rehabilitation. Unsere vielfältigen Möglichkeiten, angefangen von einfachen Klammerprothesen bishin zum zum einzementierten und herausnehmbaren Brücken, die am Zahnbestand verriegelt werden, gehören zu unserem Leistungsspektrum, das wir Ihnen gern näher erläutern.


4. Parodontoseprophylaxe & Parodontosebehandlung

Parodontoseprophylaxe und Par.-Therapie (Behandlung) Die Parodontose oder besser gesagt die Parodontitis, weil es sich in der Regel um eine akute entzündliche Erkrankung handelt, ist eine relativ häufig anzutreffende Erkrankung bei Erwachsenen. 
Sie beginnt oft sehr unspektakulär mit Zahnfleischbluten oder kleinen Lücken zwischen den Zähnen, dort wo einst das Zahnfleisch war. Oft endet diese Erkrankung aber mit dem Verlust einzelner oder mehrerer Zähne. Allerdings wäre dies in den meisten Fällen vermeidbar gewesen. -  Zur Vermeidung der Parodontose sollten Sie regelmäßig einen Zahnarzt aufsuchen, er erkennt diese verbreitete Erkrankung der Zähne und eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten dies zu behandeln, oder durch geeignete Maßnahmen wie die "Parotontoseprophylaxe" diese Erkrankung zu vermeiden.

Unser erfahrenes Team hilft Ihnen hierbei sehr gern.


5. Wurzelfüllungen (Endodontie)

Hat die Karies erst einmal das Innere des Zahnes angegriffen,ist der Weg zum Zahnarzt unvermeidlich. Auch hier muß der schmerzende Zahn sehr oft nicht entfernt werden, sondern kann durch geeignete Maßnahmen erhalten werden. Hierzu wird der Zahnnerv, wenn nötig mit einer kleinen Betäubung, entfernt und der verbleibende Hohlraum im Zahninneren mit einer speziellen Füllmasse wieder aufgefüllt. Der bekannte "Stiftzahn" ist eine Sonderform der Wurzelfüllung. Er dient meist zur Befestigung einer Zahnkrone, wenn besonders viel Zahnhartsubstanz entfernt werden mußte.

Neben den herkömmlichen Wurzelfüllungen bieten wir auch besonders aufwändige und sichere Verfahren der Wurzelfüllung an. Wir informieren sie gern zu diesem Thema.


6. Chirurgie

Manchmal ist es notwendig erkrankte Zähne doch zu entfernen, auch wenn die oberste Devise immer die Zahnerhaltung sein sollte. So sind z.B. Entzündungen des Knochens durch Wurzelreste, Platzmangel im Bereich der Weisheitszähne u.v.m. durch geeignete zahnchirurgische Maßnahmen zu beheben. Oft, so haben wir als Team festgestellt, ist die Vorstellung von einer Zahnentfernung viel schlimmer als die Behandlung selbst. Eine sachbezogene Aufklärung im Vorfeld trägt hierzu sehr oft bei.


7. Kiefergelenkbeschwerden

Neben den Schmerzen des Kiefergelenks die von Zähnen ausgehen und im Kiefergelenk vom Patienten wahrgenommen werden, gibt es eine Reihe von Erkrankungen des Kausystems, die das Kiefergelenk direkt schädigen können. So führen zum Beispiel der Verlust von Zähnen oder Streß im Beruf zu Schmerzen im Kiefergelenk. Ein Besuch bei Ihrem Zahnarzt in Verbindung mit einer auf Sie eingehenden Befunderhebung, kann hierüber Aufschluß geben. Eine Beratung und Therapie Ihrer Kiefergelenksbeschwerden kann in vielen Fällen Ihr Zahnarzt vornehmen. Entscheiden Sie sich deshalb für den Weg zu Ihrem Zahnarzt.


8. Prophylaxe für jedes Alter

Die moderne Zahnmedizin setzt nicht mehr allein auf die Behandlung bereits eingetretener Zahnschädigungen.
Vielmehr ist uns darann gelegen, daß Zähne und Zahnfleisch durch Vorsorgemaßnahmen (auch Prophylaxe) geschützt werden und somit gesund bleiben. Ihr Zahnarzt und Sie selbst natürlich auch, können hierzu beitragen, daß Schmerzen und hohe Kosten für Sie gar nicht erst entstehen. Eine große Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang sicher der optimalen Mundhygiene durch zusätzliche Hilfsmittel, wie z.B.der Zahnseide zu. Aber auch der richtige Einsatz der Zahnbürste will gelernt sein. Für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und weiter bis zum Ende des 17. Lebensjahres können Prophylaxemaßnahmen sogar als Sachleistungen, d.h. bei Vorlage der gültigen Krankenversicherungskarte in Anspruch genommen werden. Der Erfolg dieser Prophylaxe zeigt sich bereits heute. - Auch Erwachsene, egal ob gesetzlich oder privat versichert, können Prophylaxe in Anspruch nehmen. Über zusätzliche Kosten beraten wir Sie gern.
Ein gut ausgebildetes Praxisteam steht Ihnen hierzu zu Verfügung.

Unser Prophylaxezimmer



9. Implantologie

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, daß Sie durch einen Unfall einen oder mehrere Zähne verloren haben. Ihr normales Zahnbild ist verloren. Mit Hilfe von Implantaten können Sie es, ohne daß unter Umständen gesunde Zähne beschliffen werden müssen, wieder bekommen. Wie geht das vor sich? Zunächst prüfen wir, ob künstliche Zahnwurzeln zum momentanen Zeitpunkt aus Allgemeinmedizinischer Sicht gemacht werden dürfen. Ist dies der Fall wird mit speziellen Verfahren untersucht, ob genügend Knochen vorhanden ist, um künstliche Zahnwurzeln (Implantate) an der betreffenden Stelle einzusetzen. Spricht nichts gegen eine Implantation und sind die Kosten, der zeitliche Ablauf, sowie die allgemeinen Operationsrisiken ausreichend mit Ihnen im Vorfeld besprochen worden, kann mit Ihrem Einverständnis und unter der Voraussetzung daß Mundhygiene und Kontrollsitzungen eingehalten werden, die Implantation und die darauffolgende Wiederherstellung Ihres Zahnbildes beginnen.
Sollten Sie hierzu mehr erfahren wollen,z.B. ob man eine vorhandene Prothese ebenfalls mit Implantaten befestigen kann, sprechen Sie uns an. Implantologische Behandlungen sind Teil unseres Leistungsspektrums.


10. Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie sorgt nicht nur für ein schönes Aussehen der Zähne, auch Fehlfunktionen des Kausystems und das Sprechen können wesentlich verbessert werden. Der Zahnarzt untersucht auch diese Kriterien und leitet Sie oder Ihre Kinder an den Fachzahnarzt für Kieferorthopädie oder einen kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt weiter. Natürlich sollten Kariesentstehung und Mundhygiene während einer KFO-Behandlung sehr genau kontrolliert werden, damit Sie oder Ihr Kind nicht nach abgeschlossener kieferorthopädischer Behandlung Gebißschäden davontragen.
Prophylaxe wird auch hier sehr groß geschrieben.


11. Recall (Erinnerungsservice)

Ihr Zahnarzttermin-Service - Sie gehen eigentlich regelmäßig zum Zahnarzt zur Kontrolluntersuchung, stellen aber fest, daß es in diesem Jahr nicht geklappt hat. Leider bleibt für Sie als Kassenpatient der Bonuseintrag für dieses Jahr aus.
Die Folge ist, daß Ihr persönlicher Zuschuß, zum Beispiel für eine geplante Brückenversorgung abgesenkt wird. Hätten Sie den Vorsorgetermin nicht aus Versehen verpaßt, würde Ihnen von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse bei 10 jährigem regelmäßigen Bonushefteintrag  ein höherer Festzuschußbeitrag für Ihre "Kassenversorgung" erstattet werden.
Das ist vermeidbar und kostet Geld. Zudem sind die Vorsorgeuntersuchungen zweimal im Kalenderjahr für Sie (wenn mindestens vier Kalendermonate dazwischenliegen) frei von Zuzahlungen, denn Ihre Krankenkasse übernimmt bei Vorlage einer gültigen Versicherungskarte diese Kosten.

Lassen Sie sich doch an Ihre Vorsorgeuntersuchung, evtl sogar für die ganze Familie, ganz unverbindlich und für Sie kostenfrei erinnern. Hierzu werden Sie, natürlich nur mit Ihrem Einverständnis, in regelmäßigen Abständen in Form einer kurzen Mitteilung angeschrieben.
Sie können dann eine Terminreservierung telefonisch oder direkt bei uns in der Zahnarztpraxis vereinbaren.


12. Zahnaufhellung und Zahnschmuck

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, daß Ihre Zähne früher sehr viel heller gewesen sind. Ohne daß Sie viel rauchen oder übermäßig Tee oder Kaffee trinken kommt es im Laufe
des Lebens zu einer natürlichen Nachdunkelung der Zahnsubstanz. 
Hervorgerufen wird dieses Phänomen durch bestimmte Zellen im Innern des Zahnmarks, die zeitlebens eine bestimmte Hartsubstanz - das sogenannte Dentin - produzieren. Dies ist ein ganz normaler Prozess, der allerdings Ihre Zähne etwas dunkler (meistens gelber) macht. Auch durch die Entnahme des sogenannten "Nerven" aus dem Zahn oder durch einen Unfall kann ein Zahn innerhalb einer Reihe etwas dunkler werden.
Neben der manchmal sinnvollen Überkronung solcher Zähne, gibt es auch die Möglichkeit Zähne mit Hilfe spezieller Medikamente zu "bleichen". Wie geht das?  Nach eingehender Untersuchung,es dürfen keine Kariösen Stellen und defekte Füllungen und Kronen vorhanden sein, wird ein
Medikamententräger in Form einer zahnumhüllenden Schiene vom Zahnarzt angefertigt, die unter Kontrolle oder Anweisung des Zahnarztes mit dem Bleichmedikament beschickt und für mehrere Stunden getragen werden sollte. Danach muß das Medikament allerdings restlos von den zu
bleichenden Zähnen entfernt werden. Bleichpräparate die direkt in den Zahn gegeben werden, sollten ausschließlich unter zahnärztlicher Kontrolle zum Einsatz kommen. Lassen Sie sich zu diesem Thema gern beraten.

Zahnschmuck ist erst in den letzten Jahren sehr in Mode gekommen. Jugendliche unter 18 Jahren sollten sich allerdings von den Eltern eine Erlaubnis geben lassen.


13. Empfindliche Patienten

Wenn Sie besondere Ängste gegenüber dem Zahnarzt, aus welchen Gründen auch immer haben, trauen Sie sich dies ruhig anzusprechen. Es gibt bestimmt auch für Sie eine "Behandlungslösung".



14. Behandlung körperlich und geistig 
      behinderter Menschen


Manche Mitmenschen benötigen aufgrund ihres persönlichen Schicksals eine besonders intensive Zuwendung. Unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit sehr vielen zum Teil schwer körperlich und geistig behinderten Patienten ermöglicht Ihnen oder Ihren "Betreuten" sehr oft eine erfolgreiche Therapie. Unsere Praxis ist zudem mit behindertengerechten Zugängen ausgestattet, sie ist ebenerdig und für Rollstuhlfahrer gut über eine Rampe neben der Treppe zu erreichen. Wir verfügen über eine relativ große Anzahl von Parkmöglichkeiten auf dem praxiseigenen
Parkplatz. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Ihr Praxisteam
Zahnarzt Rainer Notzon


Home ] [ Leistungen ] Anfahrtsweg ] Praxisteam ] Praxis-Info ] Aktuelle Infos ] Notdienst ]

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prophylaxe:

 

Beratung in unserem Prophylaxe-Zimmer















































































































Eingang des Ärztehauses